Jordanien – Uruguay 14.11.2013

By | November 12, 2013

Was soll man schon großartig zu solch einer Ansetzung schreiben. Es sind solche Spiele, die zeigen wie schwachsinnig die Qualifikationen sein können, wenn die Aufteilung nicht so klar und einfach ist wie in Europa. Hier treffen zwei Teams aufeinander, die von den Fähigkeiten unterschiedlicher nicht sein könnten. Auf der einen Seite Jordanien als absoluter Underdog mit kaum einem bekannten Spieler und auf der anderen Seite Uruguay, die wirklich Weltstars im Team haben. Eigentlich kann es hier nur ein Ergebnis geben, oder etwa nicht?

Jordanien

Ich habe mich auf die Suche nach Stars begeben, aber leider fand ich keine, denn die hat dieses Team einfach nicht. Jordanien spielt ausgesprochen defensiv und so sind sie auch durch die Qualifikation gestolpert bis sie nun in den Playoffs landeten. Wie überfordert dieses Team sein wird, zeigte sich beispielsweise bei der 4-0 Niederlage gegen Australien. Ein Team, das nicht schlecht ist, aber sicherlich noch unter Uruguay einzuordnen sein dürfte. Das Team konnte in den letzten sieben Spielen nie mehr als ein Tor erzielen.

Uruguay

Die Celeste ist einmal mit so viel Talent bestückt, das einem schwindelig wird, aber sie als Team präsentierte sich Uruguay ausgesprochen schwach. Sie schafften den Einzug in die Playoffs dank eines starken Endspurts, bei dem man vier Siege auf fünf Spielen holte (die Niederlage gab es gegen Ekuador). Davor gab es aber fast nur Niederlagen, unter anderem auch mehr als klare: 3-0 in Argentinien und 4-1 in Bolivien (ok, hier kommt der Trick mit der Höhe immer ins Spiel).

Selbst im eigenen Stadion wurden viele Punkte liegen gelassen, wie bei den Unentschieden gegen Ekuador und Paraguay. Das Problem dieses Team ist im kreativen Mittelfeld, denn hier fehlt genau der Mann, der für das Wort „kreativ“ verantwortlich wäre. Ähnlich wie ein Özil ein Arsenal wieder zum Leben erweckte, wäre hier ein Spieler mit mehr Fantasie notwendig.

In der Offensive selbst ist Uruguay absolute Weltspitze, schließlich stürmen hier Cavani und Suarez Seite an Seite. Viel mehr dürfte eigentlich nicht gehen. Die Defensiven Probleme in der ersten Phase der Qualifikation überraschen, schließlich kann Uruguay eine Viererkette mit Fucile, Godin, Lugano und Pereira bilden mit einem Muslera im Tor. Eine eigentlich sehr solide Abwehrreihe, die in der Qualifikation nicht immer gut aussah.

Tipp

Ich könnte natürlich lange erklären wieso das hier nichts wird für Jordanien, aber selbst bei schlechter Mannschaftsleistung von Uruguay, sind die individuellen Unterschiede noch so unglaublich groß, dass Jordanien keine Chance hat.

Alle Statistiken zum Spiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.