Reus, Falcao und Ribery – viele Stars fehlen

By | Juni 8, 2014

Da war sie, die Hiobsbotschaft. Reus wird verletzt ausfallen und man weiß nicht ob man trauriger für die Nationalelf sein soll oder für einen Spieler, der das Zeug hatte der ganz große Star des Turniers zu werden. Doch Reus gesellt sich zu anderen sehr bekannten Ausfällen bei dieser WM.

Bei den Franzosen dürfte der Schock sehr tief sitzen. Mit Ribery wird ihr potenziell bester Mann fehlen, auch wenn er zuletzt etwas im Formtief war. Bei Kolumbien half alles Beten und Hoffen nichts, ihr Superstar Falcao wird nicht rechtzeitig fit für die WM.

Welche bekannten Namen fallen noch verletzt aus? Mit Benteke muss Belgien auf einen sehr talentierten Stürmer verzichten, der sich ausgerechnet dann verletzte als er sich aus einem Formtief spielte. Bei den Niederländern wird van der Vaart passen müssen, der sicherlich mitgereist wäre trotz der sehr schwachen HSV Saison. Sehr schwer erwischte es den Halbdeutschen Italiener Montolivo. Er erlitt ein Schienbeinbruch in einem Testspiel und wird sehr lange fehlen. Für die Italiener ein herber Verlust, war er doch einer der ganz konstanten und wertvollen Spieler.

In Deutschland etwas weniger bekannt, aber nicht unbedingt mit weniger Qualität: Bryan Oviedo vom FC Everton. Er sollte der Star von Costa Rica sein, doch er erlitt zur Saisonmitte ebenfalls einen schweren Bruch im Spiel und wurde nicht rechtzeitig fit für die WM. Der größte Pechvogel heißt am Ende vielleicht Theo Walcott, der die WM wegen eines im Januar erlittenen Kreuzbandrisses verpassen wird. Schon die zwei WMs zuvor verpasste er auf Grund von Verletzungen. Ebenfalls namhafter Ausfall ist Alcantara vom FC Bayern München, der wegen einer OP am Knie fehlen wird.

Auch wenn die Medien dies gern hochkochen, eigentlich haben wir vor jeder WM das Bild, dass einige Stars ausfallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.