Deutschland

Kader

Tor: Manuel Neuer (Bayern München), Roman Weidenfeller (Borussia Dortmund), Ron-Robert Zieler (Hannover 96)

Abwehr: Jerome Boateng (Bayern München), Erik Durm (Borussia Dortmund), Kevin Großkreutz (Borussia Dortmund), Benedikt Höwedes (Schalke 04), Mats Hummels (Borussia Dortmund), Philipp Lahm (Bayern München), Per Mertesacker (Arsenal)

Mittelfeld: Julian Draxler (Schalke 04), Matthias Ginter (SC Freiburg), Mario Götze (Bayern München), Sami Khedira (Real Madrid), Christoph Kramer (Borussia Mönchengladbach), Toni Kroos (Bayern München), Thomas Müller (Bayern München), Mesut Özil (Arsenal), Lukas Podolski (FC Arsenal), Marco Reus (Borussia Dortmund), Andre Schürrle (Chelsea), Bastian Schweinsteiger (Bayern München)

Angriff: Miroslav Klose (Lazio Rom)

Das Team

Die Mannschaft von Jogi Löw marschierte eigentlich wie immer ohne große Probleme durch die Qualifikation. In zehn Partien gab es neun Siege sowie ein unerklärliches 4:4 Unentschieden gegen Schweden. Viele glauben das Deutschland nach den vielen Halbfinales endlich mal dran ist ein großes Turnier zu gewinnen. Das Team hat auf alle Fälle die Veranlagung dafür.

Ganz hinten wurde Manuel Neuer erst kürzlich zum besten Torwart der Welt ernannt, dann haben sie eine Abwehr mit Mertesacker, Hummels und Boateng welche sich in den letzten Monaten ebenfalls verbessert hat. Im defensiven Mittelfeld muss man abwarten ob Schweinsteiger und Khedira rechtzeitig in Form kommen. Davor lauern dann Spieler wie Müller, Götze oder auch Reus. Dass die WM in Südamerika stattfindet macht das Unterfangen nicht gerade einfach. Noch nie hat eine europäische Mannschaft auf diesem Kontinent einen Titel geholt. Durch eine durchaus schwere Auslosung ist die Mannschaft sofort gefordert. Das kann aber auch einen positiven Affekt haben.

Star der Mannschaft: Der Kapitän hat sich unter Guardiola noch einmal gesteigert. Mittlerweile kann man Lahm als Abwehrspieler oder im defensiven Mittelfeld einsetzen. Guardiola behauptet, dass er der cleverste Spieler ist den er je trainiert hat. Lahm kann mit seinem unermüdlichen Einsatz die Mannschaft immer nach vorne treiben. Egal wo ihn der Trainer einsetzt, er steht durchaus auch für Gefahr. Während er auf der Außenbahn sich bei Angriffen immer mit vorne einschaltet, kann er aus dem Mittelfeld diese Angriffe sogar mit einleiten. Im Abwehrverhalten war er sogar besser wenn er in der Mitte gespielt hat. Er befindet sich auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Nur ein großer Titel mit der Nationalmannschaft fehlt ihm noch in seiner Sammlung.

Wie weit können sie kommen? Gleich das erste Spiel gegen Portugal entscheidet über den Gruppensieg und da die Deutschen gegen Ronaldo und Co. zuletzt immer gut ausgesehen haben, glaube ich an Platz eins. Im Achtelfinale würden sie dann vermutlich auf Russland oder Süd Korea treffen. Das sollten sie auch noch überstehen. Ab da ist so ziemlich alles möglich. Ich traue ihnen durchaus das Finale zu. Ob es dann auch zum Titel reicht, mag ich jetzt noch nicht beantworten.

Quote für WM-Titel – 7,00 bet365.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.