Honduras

Vorläufiger Kader

Tor: Noel Valladares (Olimpia), Donis Escober (Olimpia), Luis Lopez (Real Espana)

Abwehr: Maynor Figueroa (Hull City), Victor Bernardez (San Jose Earthquakes), Osman Chavez (Qingdao Jonoon), Juan Carlos Garcia (Wigan Athletic), Brayan Beckeles (Olimpia), Juan Pablo Montes (Motagua)

Mittelfeld: Boniek Garcia (Houston Dynamo), Andy Najar (RSC Anderlecht), Roger Espinoza (Wigan Athletic), Wilson Palacios (Stoke City) Marvin Chavez (Colorado Rapids), Jorge Claros (Motagua), Luis Garrido (Olimpia), Mario Martinez (Real Espana).

Angriff: Jerry Bengtson (New England Revolution), Jerry Palacios (Alajuelense), Carlo Costly (Real Espana), Rony Martinez (Real Sociedad San Sebastian)

Das Team

Sie sind nun zum dritten Mal bei einer WM dabei. Bisher kamen sie noch nie über die Vorrunde hinaus. Bereits 2010 trafen sie in der Vorrunde auf die Schweiz. Damals reichte es immerhin zu einem 0:0 gegen die Eidgenossen. In der Qualifikation belegten sie hinter den USA und Costa Rica den dritten Platz. Da Mexiko komplett neben sich stand, reichte es somit für die direkte Qualifikation.

Sie haben eigentlich in jedem Mannschaftsteil so ihre Probleme. Torhüter Valladares ist hingegen ein sehr guter und erfahrener Schlussmann. Bei der letzten WM musste er in drei Spielen nur drei Gegentore hinnehmen. Wenn er diese Bilanz halten kann, haben auch sie eine Chance auf die nächste Runde.

Star der Mannschaft: Wilson Palacios ist mit Abstand der beste Spieler des kleinen Landes. Bei Stoke City muss er in erster Linie die Angriffe des Gegners abwehren. In der Nationalmannschaft ist er dagegen als Spielgestalter vorgesehen. Er muss eigentlich so ziemlich jede Rolle im Mittelfeld einnehmen. Palacios spielt schon seit vielen Jahren in der Premier League. Er verfügt über enorm viel Erfahrung. Er allein kann aber nicht die ganze Last des Landes auf seinen Schultern tragen.

Wie weit können sie kommen? Mit der Qualifikation für diese WM haben sie eigentlich schon mehr erreicht als viele gedacht haben. Jeder Punkt in dieser Gruppe wäre ein zusätzlicher Bonus. Wer sie allerdings auf die leichte Schulter nimmt, kann sich sehr schnell ins Aus manövrieren. Sie sind sicherlich von der Qualität her die schlechteste Mannschaft in dieser eigentlich einfachen Gruppe, chancenlos wie Australien sind sie aber nicht. Man sollte nicht vergessen, dass sie in der Qualifikation die USA, Costa Rica und Mexiko schlagen konnten.

Quoten für WM-Titel – 4001,00 BetVictor.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.