Südkorea

Kader

Tor: Jung Sungryong (Suwon Bluewings), Kim Seunggyu (Ulsan Hyundai), Lee Bumyoung (Busan IPark)

Abwehr: Hong Jeongho (FC Augsburg), Hwang Seoho (Sanfrecce Hiroshima), Kim Changsoo (Kashiwa Reysol), Kim Younggwon (Guangzhou Evergrande), Kwak Taehwi (Al Hilal), Lee Yong (Ulsan Hyundai), Yun Sukyoung (Queens Park Rangers)

Mittelfeld: Ha Daesung (Beijing Guoan), Han Kookyoung (Kashiwa Reysol), Ji Dongwon (FC Augsburg), Ki Sungyueng (Sunderland), Kim Bokyung (Cardiff City), Lee Chungyong (Bolton Wanderers), Park Jongwoo (Guangzhou R&F), Son Heungmin (Bayer 04 Leverkusen)

Angriff: Kim Shinwook (Ulsan Hyundai), Koo Ja-cheol (FSV Mainz 05), Lee Keunho (Sangju Sangmu), Park Chuyoung (Watford)

Das Team

Neben Japan ist Südkorea sicherlich das bekannteste Team Asiens. Die WM 2002 im eigenen Land ist noch immer unvergessen. Die „Taeguk Warriors“ stießen bis ins Halbfinale vor und ließen Millionen auf den Straßen vom ersten Titel einer asiatischen Mannschaft träumen. Auch bei der letzen WM reichte es immerhin bis zum Achtelfinale. Sie sind dafür bekannt sich schnell in einem Land neu eingliedern zu können.

Selbst die Bundesliga ist mittlerweile aufmerksam geworden. Fünf Spieler verdienen in Deutschland ihr Geld. In der Qualifikation hatte sie diesmal ihre liebe Mühe und Not. Nur auf Grund des besseren Torverhältnisses lagen sie am Ende vor Usbekistan. Nach dieser mehr oder weniger verkorksten Quali wurde ein neuer Trainer installiert. Einer der Helden von 2002, Myung – Bo Hung hat nun das Kommando übernommen. Unter ihm haben sie zuletzt wieder bessere Leistungen gezeigt.

Star der Mannschaft: Heung – Min Son ist der wichtigste Spieler in Südkoreas Mittelfeld. Der Leverkusener Profi verkörpert alles was für jeden Südkoreaner gilt: Er ist technisch versiert und charakterfest. Seit seinem Wechsel von Hamburg nach Leverkusen hat er nochmal einen Schritt nach vorne gemacht. Anfangs war es nicht einfach, doch im Laufe der Saison hat er sich durchsetzen können. Mittlerweile hat sogar Liverpool die Jagd auf ihn eröffnet. Sollte Son eine gute WM spielen wird er wohl nicht zu halten sein.

Wie weit können sie kommen? Ich traue ihnen durchaus Platz zwei zu. Südkorea muss sich nicht vor Russland oder Algerien verstecken. Sie haben mindestens genauso viel Erfahrung wie die beiden anderen Teams und waren zudem bei Weltmeisterschaften viel erfolgreicher. Da ihnen aber ein wirklich guter Stürmer fehlt kann man ein Ausscheiden nach der Vorrunde nicht komplett ausblenden. Spätestens im Achtelfinale ist aber eh Schluss. Gegen Deutschland oder auch Portugal sehe ich sie klar im Nachteil.

Quote auf WM-Titel – 501,00 BetVictor.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.